1. Selber MINT-Tag

Beim Selber MINT-Tag – die Abkürzung steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – konnten am 06. Februar knapp 200 Gymnasiasten, Fachober- und Berufsschüler aus neun Schulen in weltweit agierende Unternehmen der Region hineinschnuppern und dabei wertvolle Tipps für einen praxisorientierten Berufseinstieg erhalten. Mit dem MINT-Tag, der bis 2016 Selber Hochschultag hieß, haben die Veranstalter eine Veranstaltung weitergeführt, die in dieser Form einmalig ist. Dabei waren die Firmen BHS Tabletop, BSZ Produktdesign und Prüftechnik, H. C. Starck, Lamilux, Linseis, Netzsch, RAPA, Textilveredlung Drechsler und Vishay.

“Dieser Tag ist für junge Menschen gemacht”, sagte Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch bei der Begrüßung im Rosenthal-Theater. “Er hat einen besonderen Wert, weil die Schüler die Fachkräfte von morgen sind und entscheidend zur zukünftigen Entwicklung unserer High-Tech-Region beitragen.”

Nach einer kurzen Einführung im Rosenthal-Theater ging es für die Schüler aus dem Walter-Gropius-Gymnasium Selb, dem Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz, dem Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel, dem Hochfranken-Gymnasium Naila, dem Jean-Paul-Gymnasium Hof, dem Johann-Christian-Reinhard Gymnasium Hof, dem Gymnasium Münchberg, dem Schiller-Gymnasium Hof und der Staatlichen Fachoberschule und Berufsschule Hof zu ihren gebuchten Exkursionen in die Unternehmen aus Selb und der Umgebung. “Die Hauptattraktion seid heute ihr”, gab Dr. Roman Pausch den Schülern mit auf dem Weg.

Die Rausch & Pausch GmbH hat den Selber MINT-Tag organisiert. Die Schirmherrschaft übernahm Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch.

 

Impressionen bei RAPA

Pressebericht – Frankenpost
Pressebericht – Selb-live.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung