RAPA „elektrisiert“

RAPA „elektrisiert“ mit Luftventilblöcken für Tesla-Modelle

Jakob Haas, Leiter Forschung und Entwicklung der RAPA LP in Auburn/Alabama (USA)

Elektroautos sind der Beginn einer anderen Logik von Energie und Mobilität. Regenerativ gespeist, ist die Elektromobilität ein zentraler Bestandteil eines smarten und ressourcenschonenden urbanen Lebensstils in einem lukrativen Wachstumsmarkt. Innovative Anbieter wie das US-amerikanische Unternehmen Tesla haben in der jüngsten Vergangenheit deutliche Impulse gesetzt und als Ideengeber fungiert. Dabei unterstützen den Elektro-Pionier starke Partner – wie die Rausch & Pausch LP aus Auburn / Alabama, US-Produktionsstätte des Automobilzulieferers aus Selb.

Ein Fahrzeug von Tesla kombiniert die Eigenschaften eines Sportwagens mit dem einer Limousine – Fahrleistung trifft auf Luxus. Um die Kunden zu überzeugen, setzt der Hersteller unter anderem auf das Fahrgefühl durch eine hochpräzise Luftfederung, mit der sich das Fahrzeug um 17cm anheben oder absenken lässt. Diesen Fahrkomfort ermöglicht der Luftfederventilblock von RAPA, der in allen Tesla-Modellen (Tesla X, Tesla S und Tesla Model 3) verbaut wird. „Durch die Kooperation mit Tesla sorgen wir dafür, dass Elektromobilität genauso effizient und komfortabel ist, wie herkömmliche Mobilität“, betont Jakob Haas. Er leitet seit 2015 die Abteilung Forschung und Entwicklung der RAPA LP in Auburn (USA) und ist seit insgesamt 6,5 Jahren in der RAPA-Familie tätig.

RAPA „denkt“ in effizienter und nachhaltiger Mobilität, die nicht zu Lasten des Klimas geht. Deshalb investiert das Unternehmen in diesen zukunftsträchtigen Markt und fördert den Megatrend von morgen.