Archiv

KarriereForum Uni Bayreuth

RAPA ist dabei! Sie auch?

Bereits zum 33. Mal haben Studierende die Chance, mit zahlreiche namhafte Unternehmen aus dem ganzen Bundesgebiet, neue Karriereperspektiven zu erschließen. Treffen Sie uns auch in diesem Jahr – virtuell oder vor Ort. Detail zur Messe geben wir zeitnah bekannt!

Termin: 17. November 2021 | 10.00 bis 15.00 Uhr

Eine Aktuelle Erhebung aus FOCUS-BUSINESS belegt: “Das KarriereForum der Universität Bayreuth gehört zu den TOP Karrieremessen.”

Karrieremesse inova

26

RAPA ist dabei! Sie auch?

Das größte Karriereforum Mitteldeutschlands existiert seit über 20 Jahren. Studierende können sich hier im direkten Kontakt mit exklusiv ausgesuchten Unternehmen neue Karriereperspektiven eröffnen.

Termin: 26. – 27. Oktober 2021 | 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort: TU Technische Universität Ilmenau | Ehrenbergstr. 51 | 98693 Ilmenau

Erfahren Sie mehr: Inova Ilmenau 20121

Girls’ Day 2021

RAPA ist dabei! Du auch?

Berufsorientierung in Pandemiezeiten ist gar nicht so einfach. Vor allem praktische Erfahrungen in Unternehmen zu machen, ist für viele Jugendliche in diesem Jahr pandemiebedingt so gut wie unmöglich gewesen. Umso mehr freuen wir uns, dass der Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag stattfinden kann – überwiegend digital.  An diesem Tag zeigen wir euch Berufe, in denen bisher meist Männer arbeiten – z. B. Mechatroniker, Industriemechaniker oder Technische Produktdesigner. Hier sind junge Frauen sehr gefragt – wir freuen uns auf dein Kommen!22

Termin: 22.04.2021 | 08.00 – ca. 16.00 Uhr

Dein Ansprechpartner von RAPA: Stephanie Sonntag | +49 9287 884 – 525 | ssonntag@rapa.com

Erfahr mehr: www.girls-day.de

1. Virtuelle Frankenpost Ausbildungsmesse

RAPA ist dabei! Du auch?

An zwölf Tage bietet die Frankenpost eine virtuelle Plattform, um sich bei regionalen Unternehmen und die Ausbildungsberufe zu informieren.

Am Dienstag 17. März und Mittwoch 18. März könnt ihr mit uns im Live-Chat in Kontakt zu treten.  Wir freuen uns euch kennenzulernen – wenn auch erste einmal nur virtuell!

Termin: 17. – 28. März 2021
Veranstaltungsort: die virtuelle Freiheitshalle Hof

Weitere Informationen erfolgen zeitnah!

Praxistage 2021

An unserem Praxistag kannst du uns über die Schulter schauen und dich über die Einstiegsmöglichkeiten bei RAPA informieren. Interesse? Dann melde dich per E-Mail unter Angabe deines Studiengangs an. Weitere Informationen findest du hier.

Termin: 04.03.2021 | 09.00 – ca. 16.30 Uhr
Ort: RAPA | Albert-Pausch-Ring 1 | 95100 Selb
Anmeldeschluss: 12.02.2021
Anmeldung: Stephanie Sonntag | 09287/884-525 | karriere@rapa.com

Die Praxistage sind ein Kooperationsprojekt von 15 Career Services bayerischer Hochschulen unter Federführung der TH Nürnberg.

Weiter Information findest du hier.

Praxistage sind „Mit-mach-Tage“

Praxistage richten sich an Studierende der Ingenieurwissenschaften, Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften und geben Ihnen zusätzliche Möglichkeiten viele Unternehmen kennenzulernen, Ihr persönliches Netzwerk aufzubauen und einen weiteren Einblick in Ihre berufliche Praxis zu erhalten. 2021 ist es möglich, dass Praxistage als Präsenzveranstaltungen – natürlich unter Berücksichtigung der Anforderungen, die im Rahmen von Covid-19 an eine Veranstaltung gestellt werden, oder virtuell umgesetzt werden. Schauen Sie einer Fachkraft während des Arbeitstages über die Schulter, besuchen Sie Labore, Baustellen, Fertigungen etc. Vertiefen Sie Ihre Branchenkenntnisse durch Fachvorträge der Unternehmen, (Online)-Workshops etc. Sofern genügend Angebote für Ihren Fachbereich vorliegen, können Sie in diesen 10 Werktagen 10 verschiedene Unternehmen oder Organisationen erleben.

 

Abgesagt – Selber MINT-Tag 2021

Der ursprünglich für den 9. Februar 2021 geplante Selber MINT-Tag wird aufgrund der aktuellen Corona-Situation leider abgesagt. Damit reagiert das Veranstaltungsteam auf die Ausbreitung des Coronavirus. Dieser Schritt erfolgt in Absprache mit den beteiligten Schulen, Unternehmen und Organisationen.

Bis zuletzt habe man gehofft und war davon ausgegangen, die Veranstaltung durchführen zu können. Doch bereits seit Wochen zeigt sich eine deutliche Zunahme der Infektionen. An Veranstaltungen wie den MINT-Tag ist derzeit in keinster Weise zu denken.

Ein Ausweichtermin ist für das Jahr 2021 nicht geplant.
Wir freuen uns auf 2022.

Weitere Informationen unter www.selber-mint-tag.de

Azubiprojekte bei RAPA

Wie junge Kollegen neue Ideen entwickeln

Der „frische Blick“ des Nachwuchses zahlt sich bei RAPA aus und steigert das Vertrauen, die Selbstständigkeit und Motivation eines jeden Azubis in sich selbst und in das Unternehmen.

Seit Jahren ergänzen regelmäßige Azubi-Projekte die vielseitige Ausbildung bei RAPA. Sie bringen nicht nur eine Abwechslung in den normalen Alltag, sondern fördern insbesondere das eigenständige und verantwortungsbewusste Arbeiten, Teamarbeit sowie Kreativität und tragen zur Lösungsfindung bei. Wobei auch Spaß und Freude nicht zu kurz kommen: Ob beim Bau einer Seifenkiste oder Digitalisierungsprojekte – unsere Azubis zeigen Engagement und Kreativität auf hohem Niveau. Mit viel Begeisterung und Ehrgeiz setzen sie anspruchsvolle Projekte in Eigenregie um. Ein tolles Beispiel dafür ist das Projekt „Safety at Work“, dem sich Jason Tom gewidmet hat und der derzeit das dritte Studiensemester im Rahmen seines Maschinenbaustudiums bei RAPA absolviert.

„Dieses rundum gelungene Projekt zeigt, wie schnelle und einfache Lösungen zu einem sehr guten Ergebnis führen können und die Handhabung von gefährlichen Abfällen optimiert wurde“, so Marvin Köppel, Stellv. Leiter Umwelt & Arbeitssicherheit.

Anlass für die Aufgabe waren die in den Montagebereichen anfallenden Fässer mit Öl und Härter, die vor der Abgabe restentleert werden müssen. Speziell beim Fasshandling werden große und schwere Lasten bewegt, die eine hohe körperliche Belastung bedeuten und mit einem erhöhten Unfallrisiko behaftet sind, denn ein Fass kann je nach Liter-Volumen schnell bis 250 kg wiegen.

Um Fässer zu heben und zu transportieren wird ein Fassheber eingesetzt, der diese Aufgabe sicher und effizient löst. Bei dem bisher eingesetzten Gerät wurde eine konkrete Gefährdung aufgrund schwieriger Handhabung festgestellt. Aus diesem Grund war die Anschaffung eines neuen, sichereren Fasshebers im Wert von ca. 2.500 Euro geplant. Doch anstelle einer Neubestellung, wurde der Fassheber von Jason Tom aus vorhandenen Teilen und Materialien so umgebaut, dass nun eine sichere Handhabung möglich ist. Dank des Einsatzes von Jason konnte nicht nur ein Beitrag zur Arbeitssicherheit geleistet, sondern auch noch potentielle Kosten eingespart werden.

„Diesem Engagement gebührt Dank. Wir bedanken uns natürlich bei allen RAPA-Azubis für die tollen Ideen, die sie von Jahr zu Jahr in die Projekte stecken und für die hervorragenden Ergebnisse“, so Stephanie Sonntag, Stellv. Leiterin Personalentwicklung.

Jetzt noch für einen Ausbildungsplatz 2021 bewerben

Wer auch bei spannenden Azubiprojekten mitwirken will, der sollte sich um einen Ausbildungsplatz bei RAPA bewerben. Denn RAPA wird auch zukünftig wieder eine Vielzahl an jungen Menschen in diversen Berufen ausbilden. Für den Ausbildungsbeginn 2021 stehen noch freie Plätze als Elektroniker, Fachkraft für Lagerlogistik, Mechatroniker und Zerspanungsmechaniker  zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Berufsausbildung bei RAPA finden Sie im Internet unter www.rapa.com/karriere/ausbildung/

Download: Medienpaket

 

 

 

RAPA spendet 3000 Euro für die Weihnachtshilfsaktion „Selber helfen Selbern“

Die Spendenaktion „Selber helfen Selbern“ hat mittlerweile schon Tradition bei RAPA. Normalerweise wird im Rahmen der betrieblichen Weihnachtsfeier in der Belegschaft dafür gesammelt. In diesem Jahr konnte coronabedingt keine Weihnachtsfeier stattfinden, gespendet wurde trotzdem. So stellte RAPA kurzerhand 3000 Euro, den gleichen Spendenbetrag wie in den vergangenen Jahren, für die Hilfsaktion zur Verfügung.

Übergabe der Spenden vor der Selber Stadtkirche; v.li.: Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Sabine Neudert vom Unterstützerkreis „Haus am Park“, Peter Enzi, Leiter der Selber Tafel, Dieter Baumgärtel, Verein „Zuflucht in Selb“, Renate Wölfel vom Forum „Selb erleben“, Annett Kotterer, Geschäftsführerin Diakonieverein Selb, Rebecca Devon, Diakonisches Werk Selb-Wunsiedel, Eva Schwarzmeier von der Firma RAPA und Elke Schlecht, Vorsitzende des Vereins „Hilfe für Frauen in Not“.
Foto: Silke Meier

Etwas für das Gemeinwohl zu tun ist ein wesentlicher Teil der Unternehmenskultur des Familienunternehmens RAPA und soziales Engagement eine Herzensangelegenheit. So unterstützt das Unternehmen regelmäßig verschiedene Projekte und Organisationen – nicht nur zur Weihnachtszeit.
„Als einer der größten Arbeitgeber in Selb und als Teil der Gemeinschaft übernimmt RAPA gesellschaftliche Verantwortung, indem das Unternehmen dort hilft, wo es am nötigsten ist. Dem messen wir in einem schwierigen Jahr, wie diesem, große Bedeutung zu. Denn gerade in diesen Zeiten ist die Unterstützung von hilfsbedürftigen und notleidenden Menschen besonders wichtig. Wir freuen uns, wenn wir hier einen Beitrag leisten können“, so Karin Wolf, Vorstand RAPA.
Renate Wölfel, Geschäftsführerin Forum „Selb erleben“, nahm die Spende offiziell entgegen und bedankte sich herzlich für das vorbildliche Engagement des Unternehmens.

Bereits zum 18. Mal hat das Forum „Selb erleben“ die umfassende Spendenkation organisiert, bei der diesjährig eine Rekordsumme von insgesamt fast 15.500 Euro für soziale und gemeinnützige Einrichtungen eingingen. Zu den Spendenempfängern gehören das Diakonisches Werk Selb-Wunsiedel, Hilfe für Frauen in Not / Frauenhaus Selb und die Selber Tafel. Ebenfalls unterstützt wird der Diakonieverein Selb „Seniorenbus“, Zuflucht in Selb und der Unterstützerkreis „Haus am Park”.

Gemeinsam erreichen wir mehr!

Download: Medienpaket | 1 MB

RAPA gehört zu den TOP-Zulieferern der führenden Premiummarken

Die neue Spezialausgabe der Automobilwoche „Teile & Systeme“ zeigt die Leistungsfähigkeit der Automobilzulieferer. Die automotiven Produkte von RAPA kommen in Luxusmodellen vieler großer Konzernmarken zum Einsatz. Im Jahr 2019 wurden rund 15 Mio. Komponenten gefertigt.

Aktuell sind wir in den neuesten Modellen von Audi e-Tron Sportback, BMW X6, im Mercedes SUV-Flaggschiff GLS, der Daimler S-Klasse, im Bentley Flying Spur, im Roll-Royce Ghost und im SUV-Modell DBX von Aston Martin vertreten. Hier entwickeln und fertigen wir Dämpfer- und Schaltventile für die Luftfederung sowie Ventilblöcke für die Luftversorgungsanlage. Bei der neuesten Evolutionsstufe des Aushängeschildes der Automobilindustrie, der S-Klasse, führen wir zudem die Erfolgsgeschichte der vollaktiven Fahrwerksregulierung im sogenannten eABC fort. Nicht weniger als das beste Fahrwerk seiner Klasse kann Daimler für sich in Anspruch nehmen. Und RAPA liefert einen Teil der Kerntechnologie: die sehr dynamisch agierenden Motor-Pumpen-Einheit.

Produziert werden die Komponenten am Standort Selb in hochmodernen Produktionswerken. Hier setzt RAPA auf Technologien aus dem Bereich der Industrie 4.0 wie beispielsweise die Automatisierung mit Mensch-Roboter-Kollaboration. RAPA stellt hier erneut die Kompetenz bei der Bereitstellung maßgeschneiderter Lösungen gemäß den Anforderungen der OEMs unter Beweis.

Wir sind stolz darauf, Partner der Besten zu sein!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite im Produktbereich unter RAPA MPE und Aktives Fahrwerk.

Quelle: https://www.automobilwoche-lesen.de/abo/shop.html

Erneute Auszeichnung mit EMAS-Siegel

Im fünften Jahr in Folge erhält RAPA das begehrte Siegel EMAS für die umweltfreundliche und ressourcenschonende Arbeitsweise.

Seit der ersten Auszeichnung 2016 arbeitet das Technologie- und Entwicklungsunternehmen RAPA stetig an der Optimierung des Umweltmanagements und darf sich erneut über ein positives Audit Ergebnis nach EMAS freuen. Die EMAS-Verordnung ist das weltweit anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. Im Rahmen der Validierung werden u. a. die Erfüllung diverser Umweltvorgaben geprüft. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Betrachtung der Umweltaspekte und wie diese in Wechselwirkung mit dem Unternehmen stehen.

„Wir nehmen an EMAS teil, weil wir Jahr für Jahr unter Beweis stellen wollen, dass wir die vielfältigen Umweltauflagen erfüllen und zur Schonung der Ressourcen beitragen“, so Jörg Hofmann, Abteilungsleitung Umwelt & Arbeitssicherheit bei RAPA. „Wir haben uns verpflichtet, unsere Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern und beziehen alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ein. Daher macht es uns sehr stolz, dass wir nunmehr zum fünften Mal in Folge nach dem anspruchsvollen Umwelt-Gütesiegel der EU validiert sind.“

Information für Journalisten:
Die komplette und geprüfte Umwelterklärung steht für Sie ab sofort auf unserer Webseite als Download zur Verfügung. Für eine gedruckte Version nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Download: Medienpaket | 1,1 MB