Magnetventilblöcke für chinesische Automobilhersteller

RAPA Automotive vereinbart mit zwei deutschen Top-Zulieferern langfristige Lieferungen

Seit 2020 ist die mittelständische Firmengruppe RAPA mit einem Repräsentanz- und Vertriebsbüro in Shanghai vertreten. Das Engagement im chinesischen Markt war von Anfang an sehr erfolgreich und setzt sich nun mit neuen Aufträgen für die Automotive-Sparte fort: Zwei führende deutsche Zulieferer chinesischer Automobilhersteller haben Rahmenverträge für die Fertigung von Magnetventilblöcken in Luftfederungen unterzeichnet. Als Lieferzeitraum geht RAPA von sechs Jahren aus. Die Aufträge haben ein Gesamtvolumen von rund 24 Mio. Euro. Beide Kunden aus der Zulieferbranche sind Spezialisten für elektrische Antriebe und Fahrwerkskomponenten. Sie beliefern damit die innovationsstärksten chinesischen Elektromarken.

Fertigungsstraße, Standort Selb

Erprobte Spezialventile made in Selb

Die Luftfederblöcke werden zukünftig in Elektrofahrzeugen verbaut, der Serienstart ist für 2022 geplant. Die Ventilblöcke von RAPA basieren auf einer erprobten, hervorragend funktionierenden Technik, die sich bereits seit Jahrzehnten in semiaktiven Fahrwerken bewährt. Sie sind ein elementarer Teil der Luftversorgungsanlage, die die Luftfedern des Fahrzeuges bedarfsgerecht mit Druckluft versorgt. Dabei regelt der RAPA-Ventilblock das Luftvolumen in den einzelnen Luftfederbälgen, womit der Abstand zwischen der Fahrbahn und dem Fahrzeugunterboden eingestellt werden kann. Die Spezialventile, gefertigt in Selb, ermöglichen eine schnelle Anpassung der Bodenfreiheit.

Hinsichtlich Schnelligkeit, Flexibilität und Verlässlichkeit einer Druckluftversorgungsanlage garantieren die RAPA-Module gleichbleibende Werte. Dies ist insbesondere für Kombis, Geländefahrzeuge und SUVs relevant, um das Niveau des Fahrzeugs bei unterschiedlichen Beladungszuständen konstant zu halten. Gleiches gilt für Fahrten mit hohen Geschwindigkeiten auf der Straße oder im unwegsamen Gelände. Mit wachsender Bodenfreiheit können auch größere Bodenunebenheiten überwunden werden, ohne dass es zu einer Berührung mit dem Fahrzeugunterboden kommt.

Luftwiderstand reduzieren, Energie sparen

Die Niveauregulierung wird ferner genutzt, um bei hohen Geschwindigkeiten den Fahrzeugaufbau abzusenken und damit den Luftwiderstand zu reduzieren. So wird auch der Energieverbrauch gesenkt. Ein weiterer Vorteil der Luftfederung ist deren exzellenter Komfort, weshalb sie sich im Premium-segment nahezu komplett als verwendetes Federungssystem durchgesetzt hat.

Absolut auf der Höhe der Zeit: RAPA-Magnetventilblöcke kommen sowohl bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren als auch in batterieelektrischen Fahrzeugen zum Einsatz. Darüber hinaus können alle Ventilvarianten an die unterschiedlichen kundenspezifischen Anforderungen angepasst werden.

RAPA-Magnetventilblock

RAPA Automotive gehört zu den weltweit anerkannten Engineering- und Technologiepartnern für Komponenten und Systemlösungen in der Automobilindustrie. Die Sparte produziert an Standorten in Deutschland und Amerika.

Download Medienpaket