Kategorie-Archiv: Blog

Praxistage 2022

Erhalte einen spannenden Einblick in die Arbeitswelt im Bereich Automotive, Industry und Healthcare. In informativen Vorträgen lernst du unsere Fachbereiche und Produkte kennen. Neben Informationen zu Einstiegsmöglichkeiten bei RAPA erhältst du auch einen Blick hinter die Kulissen mit einer exklusiven Betriebsbesichtigung.

Bereit für “The Next Level of Engineering”?
Gleich unter Angabe deines Studiengangs per E-Mail anmelden.

Mehr Details zur Veranstaltung findest du hier.

Termin: 24.02.2022 | 09.00 – ca. 16.30 Uhr
Ort: RAPA | Albert-Pausch-Ring 1 | 95100 Selb
Anmeldeschluss: 17.02.2022
Anmeldung: Kathrin Krambo | 09287/884-531 | karriere@rapa.com


Die Praxistage sind ein Kooperationsprojekt von 15 Career Services bayerischer Hochschulen unter Federführung der TH Nürnberg. Weitere Information findest du hier.

Praxistage sind „Mit-mach-Tage“

Praxistage richten sich an Studierende der Ingenieurwissenschaften, Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften und geben Ihnen zusätzliche Möglichkeiten viele Unternehmen kennenzulernen, Ihr persönliches Netzwerk aufzubauen und einen weiteren Einblick in Ihre berufliche Praxis zu erhalten. 2022 ist es möglich, dass Praxistage als Präsenzveranstaltungen – natürlich unter Berücksichtigung der Anforderungen, die im Rahmen von Covid-19 an eine Veranstaltung gestellt werden, oder virtuell umgesetzt werden. Schauen Sie einer Fachkraft während des Arbeitstages über die Schulter, besuchen Sie Labore, Baustellen, Fertigungen etc. Vertiefen Sie Ihre Branchenkenntnisse durch Fachvorträge der Unternehmen, (Online)-Workshops etc. Sofern genügend Angebote für Ihren Fachbereich vorliegen, können Sie in diesen 10 Werktagen 10 verschiedene Unternehmen oder Organisationen erleben.

Präsent in Las Vegas: RAPA auf der Messe CES

Logo der CES in Las Vegas (Foto: Shutterstock)

Die Consumer Electronics Show (CES) hat sich in den letzten Jahren zu DER Innovationsmesse rund um Unterhaltungselektronik und neue digitale Anwendungen entwickelt. Immer gleich zu Jahresbeginn werden hier Neuheiten präsentiert. Trotz Corona: Vom 5. bis 7. Januar lief die CES in Las Vegas – und RAPA Automotive teilte sich eine Suite mit Entwicklungspartner dlhBOWLES.

Wer war von uns dabei? Garrett Guidroz (Manager Advanced Development) und Hunter Green (Product Engineer) aus unserem US-Team. Eigentlich sollten auch Oliver Henkelmann, Dr. Jochen Endrejat, Werner Döhla, Arthur Medick und Markus Vogler (Vogler Engineering) auf die CES gehen. Wegen der dramatischen Infektionslage in den USA sahen wir jedoch von einer Teilnahme unserer Selber Kollegen ab.

Andere Messeaussteller fuhren ebenfalls ihr Engagement runter, auch die Besucherzahlen gingen zurück, so dass die diesjährige CES definitiv nicht mit voller Power lief. Wir waren dennoch zufrieden, denn die geführten Gespräche verheißen neue Aufträge. Insbesondere das Sensorreinigungssystem Clēr™ von dlhBOWES punktete bei führenden OEMs. RAPA Automotive ist hier Entwicklungspartner. Parallel konnten wir unsere Aktivitäten bei Fahrwerkskomponenten – vor allem die Motor-Pumpeneinheit – präsentieren.


„Es war richtig und wichtig, die CES wahrzunehmen, trotz des Krisenmodus der Veranstaltung“, sagt Oliver Henkelmann, Vice President Sales & Marketing RAPA Automotive. „Denn immer mehr entwickelt sich die Messe gerade für Automobilhersteller und Zulieferer zu einer wichtigen Kontaktplattform für die Vernetzung der automotiven Systeme. Da sollte RAPA nicht fehlen!“


Also auch 2023 heißt es für uns: Let´s go to Las Vegas! Wir prüfen einen eigenen Stand oder eine größere Gemeinschaftspräsentation mit dhlBOWLES.

 

Abb.01: In diesem Gang drängten sich die Besucher sonst Schulter an Schulter. 2022 besuchten deutlich weniger Menschen die CES in Las Vegas
Abb.02: Partnersuite dlhBOWLES im Wynn Encore Tower
Abb.02: Partnersuite dlhBOWLES im Wynn Encore Tower
Abb.03: Unser Gastgeber-Team: dlhBOWLES

Kurzrückblick zur Compamed 2021

Ohne Kompromisse – RAPA Healthcare auf der Compamed 2021

Vom 15. bis 18. November 2021 fand die Compamed 2021 in Düsseldorf statt. In den vier Tagen konnten sich die Besucher über die Neuheiten und Trends der Medizintechnik informieren. Die RAPA Healthcare war erstmalig mit einem eigenen Stand vertreten.

Das RAPA Healthcare-Messeteam v.l.n.r.: Andreas Arnhold, Abteilung Qualität; Philipp Höllein, Béla Teuscher und Tobias Lang aus der Produktentwicklung; Reinhard Schlechte, Geschäftsführer RAPA Healthcare & Industry und Günter Knubbe, Key Account Manager RAPA Healthcare

Nach einer aufregenden Vorbereitungszeit startete das RAPA Messeteam voller Vorfreude in die Präsenzveranstaltung. Die Kernbotschaft des Messestandes „Von der Idee zum Produkt“ überzeugte besonders durch die Präsentation der Piezo-Mikro-Pumpe. Viele Fachbesucher stellten ihre Geschicklichkeit unter Beweis, während sie die Dosiergenauigkeit der Pumpe am Füllstandspiel testen durften. Somit entstanden interessante Gespräche und die Möglichkeit, neue Geschäftsbeziehungen zu entwickeln.

Die Compamed 2021 ist für RAPA sehr erfolgreich verlaufen und wir haben uns sehr gefreut, Kunden und Fachbesucher wieder persönlich vor Ort zu treffen.

Impftag bei RAPA

Diese Woche fand der erste Impf-Tag im neuen Jahr bei RAPA statt. Allen Mitarbeitern/innen konnten erneut Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen angeboten werden. 💯

Am 11. Januar 2022 haben wir 30 Booster-Impfungen in 67 Minuten verimpft. 💪

Weihnachtsgrüße

Ein sicherlich für uns alle sehr außergewöhnliches Jahr 2021 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Ein weiteres Jahr, dass uns allen vieles abverlangt hat. Es hat auch gezeigt, wozu Menschen in diesen Zeiten fähig sind: Einander beizustehen, zu helfen und zusammen zu halten.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen um uns bei unseren Kunden, Partnern, Lieferanten und Mitarbeitern für Ihre Treue, Ihr Vertrauen und die gemeinsam realisierten Projekte zu bedanken.

Gleichfalls wünschen wir Ihnen und Ihren Familien schöne und besinnliche Feiertage mit vielen frohen Stunden und einen guten Einstieg in ein erfolgreiches Jahr 2022.

Bleiben Sie alle gesund!

Die RAPA-Familie verabschiedet sich mit diesem Gruß in den Weihnachtsurlaub vom 23.12.21 bis 07.01.2022. Ab dem 10.01.2022 erreichen Sie uns wieder zu den gewohnten Geschäftszeiten.

RAPA spendet erneut für “Selber helfen Selbern”

Einmal mehr erweist sich RAPA als verlässlicher Partner für das Forum „Selb erleben”: Auch in diesem Jahr erhält die lokale gemeinnützige Initiative eine Spende in Höhe von 3000 Euro für die Weihnachtsaktion “Selber helfen Selbern”. Karin Wolf, Vorständin der mittelständischen Unternehmensgruppe, hat den Spendenscheck am 16. Dezember an der Stadtkirche Selb persönlich übergeben.

Karin Wolf, RAPA Vorständin übergibt an Renate Wölfel, Geschäftsführerin Forum „Selb erleben“, einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 3000 Euro.

Der Pandemie ist es geschuldet, dass RAPA auch in diesem Jahr keine Betriebsweihnachtsfeier durchführen kann, bei der stets für die lokale Hilfsaktion Geld gesammelt wird.


“Für uns war aber wie schon 2020 klar, dass wir als RAPA-Team an unserer vorweihnachtlichen Tradition festhalten und ´Selber helfen Selbern’ unterstützen werden”, sagt Karin Wolf. “Denn gerade die Menschen, die vom Forum Selb erleben bedacht werden, leiden in Corona-Zeiten doppelt, weil viele soziale Angebote und Begegnungen sowie Job-Möglichkeiten nicht gegeben sind. Mit der diesjährigen Spende wollen wir die Botschaft senden: Jeder kann seinen Mitmenschen und der Gesellschaft helfen – besonders zu Weihnachten, aber auch darüber hinaus.“


Verantwortung für Menschen, Mitarbeiter und die Region zu übernehmen ist bei RAPA ein fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Der familiengeführte Mittelstandsbetrieb sieht sich als Teil der Gesellschaft und unterstützt am Stammsitz Selb verschiedene Einrichtungen und Initiativen aus den Bereichen Bildung, Jugend, Sport und Kultur.

Download Medienpaket


RAPA – Das Unternehmen
Die RAPA SE ist die Holdinggesellschaft – das strategische Dach – der mittelständischen Firmengruppe RAPA. Das operative Geschäft ist in den Tochtergesellschaften RAPA Automotive, RAPA Healthcare und RAPA Industry angesiedelt. Das Unternehmen RAPA ist ein weltweit anerkannter Engineering- und Technologie-partner sowie Systemlieferant für Ventile und mechatronische Gesamtlösungen in den Märkten Automotive, Healthcare und Industry – und das seit über 100 Jahren. Dr. Roman Pausch leitet das Familienunternehmen in der Doppelspitze mit Karin Wolf. Der Mittelständler erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von über 170 Millionen Euro. Neben dem Stammsitz in Selb, Bayern ist RAPA mit Niederlassungen in Nordamerika und China vertreten. Derzeit sind weltweit rund 1000 Mitarbeiter bei RAPA beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rapa.com

RAPA unterstützt Kampagne „ZusammenGegenCorona“

#ZusammenGegenCorona

Das Who ist Who der deutschen Wirtschaft ruft in einer gemeinsamen Aktion #ZusammenGegenCorona zum Impfen auf. Für diese Initiative haben über 150 Unternehmen ihre Slogans und Logos geändert: von der AOK über die Deutsche Bank, von Kaufland und Mercedes-Benz bis ZF. Und ab Dienstag, 7. Dezember verbreiten alle teilnehmenden Unternehmen Impfaufrufe auf ihren Social-Media-Kanälen.


Wir von RAPA finden das großartig und sind mit dabei.


Daher wurde aus unserem Motto „The Next Level of Engineering” kurzerhand “The Next Level of Impfung”. Geht Impfen – zu eurem Schutz und dem eurer Liebsten. Wir bieten unseren Mitarbeitern weiterhin Impfangebote. Ob es dabei um eine Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung geht, spielt keine Rolle.

ZusammenGegenCorona

RAPA Exzellenzpreis für die Realschule Selb neu ausgeschrieben

RAPA Exzellenzpreis für die Realschule Selb neu ausgeschrieben

Einmaliger Schülerwettbewerb in der Region Oberfranken fördert gute Leistungen
Zwischen der staatlichen Realschule Selb und dem Selber Unternehmen RAPA besteht schon länger eine enge und sehr gute Verbindung. So unterstützt das mittelständische Familienunternehmen die Bildungseinrichtung bei besonderen Projekten und aktuell bei Cambridge-Zertifikaten für die englische Sprache. Das Herz der Kooperation ist zweifelsohne der “RAPA Exzellenzpreis”: Bereits zum neunten Mal lobt ihn die Firma aus. Dieser Tage fand die Start-Veranstaltung für das Schuljahr 2021/22 statt. Dr. Roman Pausch, der Vorstandsvorsitzende von RAPA, informierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte persönlich in der Schule über die Idee des Preises.

Dr. Roman Pausch informiert persönlich über den Schülerwettbewerb (Foto: Realschule Selb)

“Als Unternehmen mit einer 100-jährigen Tradition in Selb ist uns die Bildung unserer jungen Menschen in Stadt und Region eine Herzensangelegenheit. Viele unsere Fachkräfte in der Produktion oder in der Entwicklung haben vor Ort eine exzellente Schulbildung genossen, ehe sie zu RAPA kamen”, berichtet Dr. Pausch. Mit dem von RAPA gestifteten Preis wolle man einen Anreiz schaffen, dass sich Lernen lohne und Engagement auch in Fächern wie zum Beispiel Mathematik oder Wirtschaft absolut zukunftsweisend sei.

Preis schafft Beziehung zum Mittelstand
Dass der RAPA Exzellenzpreis Karrieren beeinflussen kann, zeigt sich an der Gewinnerin von 2012: Damals verließ Sophie Kant die Selber Realschule als Jahrgangsbeste und Preisträgerin. Mit der sich anschließenden allgemeinen Hochschulreife legte sie die Basis für ihr Duales Studium und schlug drei Jahre später ihren Weg bei RAPA ein. In diesem Jahr erhielt Kant den Dualissimo Award für den besten dualen Studienabschluss in Bayern und sicherte damit RAPA zusätzlich die Auszeichnung als Talentpartner. Einer der aktuellen Exzellenz-Preisträger, Nils Reinsch, lässt sich seit wenigen Wochen bei RAPA zum Fachinformatiker ausbilden.

“Über den Preis, so wissen wir aus den vergangenen Jahren, beschäftigen sich die Gewinner oft zum ersten Mal mit unserem Tun als Experten für Ventilsysteme und als Arbeitgeber in Selb”, so Dr. Pausch. “Jeder Schulabgänger ist natürlich frei in seiner Berufswahl, aber oft liegt das Gute bekanntlich so nahe. Viele Schüler kennen RAPA gar nicht.” Umso mehr freue man sich über Bewerbungen von jungen Leuten aus der Region.

Jährlich werden vier Absolventen der Staatl. Realschule Selb mit dem RAPA Exzellenzpreis ausgezeichnet.

Vom RAPA Exzellenzpreis profitieren jeweils vier Schülerinnen oder Schüler der Abschlussklasse 10. Sie müssen in einer der Wahlpflichtfächergruppen Mathe, Wirtschaft, Französisch oder Kunst den besten Notendurchschnitt erzielen. Als Schülerpreis ist die Auszeichnung einzigartig in der Region Oberfranken. Sie beinhaltet ein Preisgeld und einen Award und wird üblicherweise am Schuljahresende verliehen – bei einer Festveranstaltung im Rosenthal-Theater Selb.

Download Medienpaket

 


RAPA – Das Unternehmen
Die RAPA SE ist die Holdinggesellschaft – das strategische Dach – der mittelständischen Firmengruppe RAPA. Das operative Geschäft ist in den Tochtergesellschaften RAPA Automotive, RAPA Healthcare und RAPA Industry angesiedelt. Das Unternehmen RAPA ist ein weltweit anerkannter Engineering- und Technologie-partner sowie Systemlieferant für Ventile und mechatronische Gesamtlösungen in den Märkten Automotive, Healthcare und Industry – und das seit über 100 Jahren. Dr. Roman Pausch leitet das Familienunternehmen in der Doppelspitze mit Karin Wolf. Der Mittelständler erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von über 170 Millionen Euro. Neben dem Stammsitz in Selb, Bayern ist RAPA mit Niederlassungen in Nordamerika und China vertreten. Derzeit sind weltweit rund 1000 Mitarbeiter bei RAPA beschäftigt.

 

Einblicke hautnah – Tag der Ausbildung bei RAPA

Wir möchten noch einmal auf unseren Tag der Ausbildung bei RAPA zurückblicken.

Die Ausbilder informieren über RAPA und die Einstiegsmöglichkeiten für SchülerInnen. v.l.n.r. Stephanie Sonntag (Ausbildungsleitung) und Kathrin Krambo (Personalreferentin)

Am 23. Oktober 2021 konnten SchülerInnen und deren Eltern einen spannenden Einblick in die Ausbildungswelt eines der größten Ausbildungsbetriebe der Region werfen und sich bei Auszubildenden und Ausbildern über ihre Traumberufe informieren.

Der Tag der Ausbildung startete am Samstagnachmittag in den Räumlichkeiten der RAPA in Selb mit einer Kurzvorstellung des Unternehmens. Bei der anschließenden Q&A-Session, bei dem sich die SchülerInnen über die verschiedenen Ausbildungsberufe sowie die dualen Studienangebote informieren konnten, standen die Azubis mit Erfahrungsberichten, persönlichen Einblicken und wertvollen Tipps rund um das Thema Bewerbungen zur Verfügung. Durch den direkten Kontakt mit den Auszubildenden und dem Ausbilderteam konnten die SchülerInnen einen tiefen Einblick in die Ausbildung bei RAPA gewinnen und eine genaue Vorstellung in den Alltag eines Azubis erhalten.

Abschließend gab es für die Besucher eine Führung durch das Unternehmen. Die Auszubildenden zeigten bei dem Rundgang die verschiedenen Arbeitsorte, an denen sie tätig sind. In der Lehrwerkstatt sowie in dem Labor erzählten die Azubis detailliert von ihren Aufgaben und verwiesen dabei auf die verschiedenen Maschinen, Geräte oder Werkzeuge, die sie dafür verwenden. Die Besucher waren sichtlich beeindruckt, welche breit gefächerten und verantwortungsvollen Tätigkeiten die Auszubildenden ausüben dürfen. An dieser Stelle möchten wir den 7 teilnehmenden Auszubildenden für ihr großes Engagement und die Unterstützung danken. Ebenfalls bedanken wir uns seitens RAPA für die Teilnahme der SchülerInnen und deren Eltern und freuen uns auf das kommende Jahr!

RAPA als regional verwurzeltes Familienunternehmen ist es eine Herzensangelegenheit bei der Berufsorientierung zu unterstützen. Deshalb bietet das Unternehmen neben Informationsveranstaltungen auch Schülerpraktika an!

Die Ausbildungsplätze für 2022 sowie nähere Informationen zu Beruf, Praktikum und Bewerbung sind hier zu finden: www.rapa.com/karriere/ausbildung

Bewerbt euch jetzt! Wir freuen uns auf euch!

Azubine Anna gibt den SchülerInnen und deren Eltern einen Einblick in ihre Ausbildung.
Azubi Timo zeigt ein Projekt, welches er zusammen mit seinen Azubi-Kollegen erstellt hat.
Azubi Nino erklärt den Besuchern seine Ausbildungsinhalte und gibt Einblick in die Praxis.
Die abschließende Führung soll den SchülerInnen und Eltern die verschiedenen Einsatzorte der RAPA-Azubis zeigen.

RAPA bringt Klimakoffer in die Schule

Johann-Christian-Reinhart Gymnasium in Hof erhält zehn besondere neue Lernhilfen

Nicht erst seit der Fridays for Future-Bewegung haben Kinder und Jugendliche ein großes Interesse an Umweltthemen und Nachhaltigkeit. Damit die ökologischen Veränderungen und Visionen realitätsnah an Schülerinnen und Schüler vermittelt werden können, stiftete RAPA jetzt zehn Klimakoffer inkl. Wärmebildkameras an das Johann-Christian-Reinhart Gymnasium in Hof. Die Lernhilfen unterstützen den Unterricht im Rahmen des MINT-Bildungsprogrammes „Der Klimawandel: verstehen und handeln.“ Am 30. November 2021 fand die Scheckübergabe in der Firmenzentrale in Selb statt.

Scheckübergabe am 30.11.2021 mit Markus Bittermann (Koordinator für berufliche Orientierung), Schulleiter Michael Wagner, Laura Schieweck (Lehrerin für Mathematik und Physik) und Dr. Roman Pausch, RAPA Vorstandsvorsitzender.

Zur Ausstattung der Koffer gehören Anleitungen und Hilfsmittel für verschiedene Experimente, die den Klimawandel im Unterricht greifbar machen. Die Schülerinnen und Schüler können anhand der Experimente besser verstehen, wie zum Beispiel CO2 Wärme absorbiert, wie stark Eis die Sonnenstrahlung reflektiert oder was es für die Landwirtschaft bedeutet, wenn in Zukunft auch bei uns immer weniger Regen fällt und die Erde austrocknet.

Initiative aus der Belegschaft
Die Sponsoringaktion ist ein weiteres Engagement von RAPA in der Region und zeigt die enge Verzahnung von Mitarbeitern des Mittelstandsbetriebs mit Bildungseinrichtungen vor Ort. Denn die Idee mit den Klimakoffern trug Werner Schieweck, RAPA-Gruppenleiter Entwicklung Pneumatik, erstmals im September an die Geschäftsführung heran. Seine Tochter ist Lehrerin für Mathe und Physik am Johann-Christian-Reinhart Gymnasium und will bis zu 20 Klimakoffer an der Schule einführen.

Bei Dr. Roman Pausch stieß Schieweck sofort auf offene Ohren – hat der RAPA-Vorstandsvorsitzende doch selbst drei Töchter, von denen eine bereits Physik studiert. Außerdem ist das Sponsoring von MINT-Bildungsprojekten und die Förderung junger Talente ein Kernanliegen des weltweit tätigen Unternehmens. „Bei uns ist Wissen der Rohstoff für Innovationen. Wir suchen laufend neugierige junge Ingenieure mit Tüftlergen”, so der RAPA-Chef. MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik – also Disziplinen, über die Innovationen für den Klimaschutz gelingen können.

Der „Klimakoffer“ als Bestandteil des Projektes „Der Klimawandel: verstehen und handeln“ (© Fakultät für Physik, LMU München).

Klimaschutz beginnt im Klassenzimmer
Organisiert wird das MINT-Bildungsprogramm “Der Klimawandel: verstehen und handeln.” von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Die Fakultät für Physik der LMU in München (www.klimawandel-schule.de) hat den Klimakoffer entwickelt und der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, fungiert als Schirmherr.

Download Medienpaket