Archiv der Kategorie: Blog

Technik hautnah erleben – Girls’Day 2024 bei RAPA

Girls’Day  2024 – Entdecke deine beruflichen Möglichkeiten!

Auch in diesem Jahr findet der Girls’Day am 25.04.2024 bei RAPA statt. Diese Veranstaltung bietet Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 die ideale Gelegenheit, einen Einblick in verschiedene Berufsfelder zu erhalten.

Als familiengeführtes, international tätiges Unternehmen entwickeln wir Ventillösungen für Automotive, Industrie und Medizin. Mit 950 Mitarbeitern in Deutschland, den USA und China wachsen wir stetig und fokussieren uns auf zukünftige Megatrends wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Ressourceneffizienz, Green-Tech und globale Vernetzung.

Der Mädchen-Zukunftstag

Am Girls’Day 2024 möchten wir den jungen Frauen einen spannenden Einblick in unser Unternehmen und die faszinierende Welt der technischen Ausbildungsberufe geben. Unser Ziel ist es, den Teilnehmerinnen hautnah erlebbare Erfahrungen zu bieten und sie durch direkten Austausch mit Frauen in technischen Berufen inspirieren zu lassen. Wir möchten ihnen zeigen, wie vielfältig die Möglichkeiten in diesem Bereich sind und sie ermutigen, ihre eigenen Wege zu gehen.

 

Interessierte Mädchen können sich direkt hier anmelden: Anmeldung zum Girl’s Day

 


 

Sie haben mögliche Interessierte in Ihrer Familie oder im Bekanntenkreis?
Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Angebot weiterempfehlen.

 

Kontakt
Kathrin Lang | Telefon 09287 884531 | klang@rapa.com
Carolin Fürst | Telefon 09287 8846289 | cfuerst@rapa.com

Smarte RAPA-Komponente für innovatives Porsche-Fahrwerk

Smarte RAPA-Komponente für innovatives Porsche-Fahrwerk

Am 24. November 2023 präsentierte der Sportwagenhersteller Porsche in Shanghai die dritte Modellgeneration des Porsche Panamera. Diese Weltpremiere sorgte unter anderem bei RAPA Automotive für Stolz, da eine wesentliche Fahrzeugkomponente beim mittelständischen Zulieferer in Selb gefertigt wird. Dabei handelt es sich um das größte Projekt in der langjährigen Geschäftsbeziehung der beiden Unternehmen.

Mit der neuen Generation der Luxuslimousine Panamera stellte Porsche das innovative Fahrwerk „Porsche Active Ride“ erstmals vor. Dieses ist optional für die E-Hybrid Modelle des Panamera verfügbar und wird darüber hinaus auch im kürzlich präsentierten, neuen Taycan Einsatz finden. Der Zuffenhausener Autohersteller beschreibt das vollaktive Chassis anlässlich der Weltveröffentlichung mit folgenden Worten: „Dieses System übertrifft andere Fahrwerkkonzepte in allen relevanten Kennwerten und bietet eine bisher nicht erreichte Bandbreite zwischen Fahrkomfort und Fahrdynamik.“

RAPAs Beitrag zum neuartigen Porsche-Fahrerlebnis ist die besonders performante, hochvoltfähige Motor-Pumpen-Einheit (MPE), optimiert für den Einsatz bei Hybridfahrzeugen und BEVs. Dabei handelt es sich um die Weiterentwicklung der RAPA-MPE, die nach siebenjähriger Entwicklungsphase im E-ACTIVE BODY CONTROL Fahrwerk von Mercedes-Benz verbaut wurde. Sie ist seit dem Serienstart 2019 optional für die Premium-SUVs GLE und GLS sowie die Luxuslimousine S-Klasse verfügbar. Mercedes-Benz zeichnete RAPA damals für die Entwicklung dieser Komponente mit dem Daimler Special Award für Innovation aus.

Parallel zur prämierten ersten Generation startete bereits die Weiterentwicklung der Komponente für die Bedürfnisse des zukünftigen Automobil­marktes. Der Anspruch bei RAPA war die Optimierung hin zu den Bordnetzen der elektrifizierten Zukunft mit Spannungslagen von 400 V für Hybride und 800 V für BEVs. Zudem galt es, das Packaging zu reduzieren und die Komponente kompakter zu gestalten. Der Erfolg zeigt sich anhand ausgewählter Werte: Die Hochvolt MPE hat 40 % weniger Masse als die Vorgängergeneration, konnte hinsichtlich Durchmesser und Länge um etwa 25 % reduziert und gleichzeitig in puncto Leistung gesteigert werden.

Durch die MPE als Kernkomponente kann das neue Fahrwerk das volle Spektrum von straffer Performance bis hin zu maximalem Komfort bieten. Mit der Steigerung der hydraulischen Leistung um bis zu 60 % und der elektronischen Leistung um bis zu 35 %, wurde die Einheit noch dynamischer und performanter als ihre Vorgängerin und trägt so zur Realisierung eines neuartigen Fahrerlebnisses bei.

Eine Hochvolt MPE besteht aus zwei Motor-Pumpe Einheiten und einer gemeinsamen Elektronikeinheit. Die Komponente wird ein Mal pro Achse verbaut, um jedes Rad einzeln anzusteuern. Basierend auf den Informationen einer zentralen Steuereinheit, können die MPEs daher alle Dämpfer einzeln und blitzschnell regulieren, sodass Fahrbahnanregungen fast vollständig kompensiert werden. Diese präzise Ansteuerung ermöglicht ein besonders komfortables Fahrgefühl und steigert aufgrund der optimierten Straßenlage die Sicherheit bei sportlicher Fahrperformance.

Dr. Roman Pausch, Geschäftsführer der RAPA Automotive, beschreibt das Entwicklungsergebnis wie folgt: „Die Vielzahl der technischen Optimierungen ermöglicht nicht nur die vollständige Integrationsfähigkeit der MPE in Hochvoltbordnetze, sondern setzt einen neuen Benchmark in der Branche. Wir können mit Stolz sagen: Die Hochvolt MPE von RAPA ist das leistungsstärkste Seriensystem als Kernbestandteil vollaktiver Fahrwerke im Premiumautomobilmarkt.“

Auch künftig wird bei RAPA aktiv an der Weiterentwicklung der Hochvolt MPE gearbeitet, um einen Beitrag zum übergeordneten Ziel des autonomen Fahrens zu leisten. Ein wesentlicher Bestandteil zur Realisierung autonomer Fahrzeuge, ist das Ruhigstellen der Fahrgastzelle, um Reisekrankheiten der Insassen zu vermeiden. Nur so können Fahrzeiten für andere Tätigkeiten, wie lesen oder arbeiten, sinnvoll genutzt werden. Doch bis dies für die breite Masse der Gesellschaft erlebbar sein wird, werden noch einige Jahre vergehen. Bis dahin kann die MPE neben weiteren smarten RAPA-Komponenten stetig perfektioniert und auf die intelligenten Produktanforderungen der Zukunft zugeschnitten werden.

Download Medienpaket


Über RAPA Automotive
RAPA Automotive ist ein international ausgerichteter mittelständischer Automobilzulieferer und eine hundertprozentige Tochter der RAPA Unternehmensgruppe. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Serienproduktion von Präzisionskomponenten und hochkomplexen Systemen für Fahrwerk, Getriebe, Komfortsysteme für Cabrioverdeck und Kofferraum sowie Sensorreinigungslösungen für Fahrassistenzsysteme spezialisiert.

Die Produkte kommen in Pkw, Motorrädern und Nutzfahrzeugen zum Einsatz. Das umfangreiche Produktportfolio im Bereich der mechatronischen Fahrwerksysteme beinhaltet hochwertige Komponenten für aktive Federung, geregelte Dämpfung sowie Stabilisierungssysteme, wie Niveauregulierung und Wankstabilisierung. Diese tragen maßgeblich zur gezielten Optimierung performance-orientierter Fahreigenschaften und Effizienz sowie zur Erhöhung des Fahrkomforts und der Fahrsicherheit bei.

Zu den wichtigsten Kunden zählen führende First-Tier Supplier und namhafte Automobilhersteller wie z. B. Mercedes-Benz, Audi, Porsche, Jaguar-Land Rover und Tesla. Innerhalb der Gruppe ist RAPA Automotive die größte und umsatzstärkste Division und trägt mit 90 % zum Umsatz bei. Im Jahr 2023 erwirtschaftete RAPA einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro. Geleitet wird der Geschäftsbereich von Dr. Roman Pausch und Karin Wolf. Neben dem Hauptsitz im bayerischen Selb ist RAPA mit Niederlassungen in Nordamerika und China vertreten. Allein in dieser Sparte sind rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, weltweit arbeiten rund 1.000 Menschen für RAPA.

RAPA Gruppe
Die RAPA Gruppe ist ein etablierter internationaler Engineering- und Technologiepartner sowie Zulieferer für die Automobilindustrie, die Medizintechnikbranche und die moderne Fertigungsindustrie. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Produktportfolio, das die kundenspezifische Entwicklung und Serienproduktion von Ventilkomponenten und Fluid-mechatronischen Systemen umfasst. Dabei werden Einzelventile, Baugruppen und Komplettsysteme angeboten. Zusätzlich stellt das Unternehmen smarte Services wie Elektronik und Software bereit, um den Kunden ganzheitliche Integrationslösungen anzubieten. RAPA bleibt als treibende Kraft für Innovation stets an vorderster Front des technologischen Fortschritts. Das Unternehmen gestaltet maßgeblich die Herausforderungen und Anforderungen der Märkte mit und nimmt eine bedeutende Rolle in der Branche ein.

Unter dem Dach der RAPA Gruppe sind drei starke Marken vereint: RAPA Automotive, RAPA Healthcare und RAPA Industry. Als mittelständische Unternehmensgruppe agiert RAPA in einer klassischen Holdingstruktur, wobei die Muttergesellschaft als strategische Managementholding fungiert und die Arbeit der drei Geschäftsbereiche koordiniert. Dr. Roman Pausch leitet das Familienunternehmen in der Doppelspitze mit Karin Wolf. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2023 einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz im bayerischen Selb, ist RAPA mit Niederlassungen in Nordamerika und China vertreten. Derzeit beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2020 feierte das Unternehmen sein 100-jähriges Bestehen, was die langjährige Erfahrung und Expertise unterstreicht.

 

Innovative Produktentwicklung – das maßgeschneiderte medizinische Ventil

Innovative Produktentwicklung – das maßgeschneiderte medizinische Ventil

Vom Bedarf zum Produkt: Kundenspezifische Produktentwicklung bei RAPA Healthcare

Häufig beginnt alles mit einer einfachen Anfrage nach einem Ventil und entwickelt sich zu einer wegweisenden kundenspezifischen Lösung. RAPA Healthcare arbeitet ständig an der Entwicklung maßgeschneiderter Produkte.

Bedarfsanalyse: Kundenorientierte Entwicklung im Dialog
Die Kundenanfrage ist nicht nur der Startpunkt eines Projekts, sondern auch der Beginn eines kontinuierlichen Dialogs. Mit gezielten Nachfragen und präzisen Fragestellungen vertiefen wir uns in die Bedürfnisse des Kunden. In intensiven Beratungsgesprächen diskutieren wir nicht nur technische Aspekte, sondern auch das Gesamtsystem und die spezifische Anwendung des Ventils. Die Analyse ermöglicht es uns, die wirklichen Anforderungen des Kunden zu verstehen, und wenn wir feststellen, dass das ursprünglich gewünschte Ventil nicht die optimale Lösung ist, ebnet dies den Weg für innovative Ansätze und setzt einen kreativen Prozess in Gang. Die Ergebnisse dieses Prozesses werden in einem Lösungskonzept dargestellt.


»Wir erfinden nicht alles neu, aber wir schauen einfach anders hin, entdecken Möglichkeiten, die sonst verborgen bleiben, und erkennen, „was richtig ist“. Dabei berücksichtigen wir nicht nur regulatorische Anforderungen und Normen, sondern denken auch über den technologischen Tellerrand hinaus und suchen nach einer wirtschaftlichen Lösung.«


Konstruktion, Prototyping & Testing: Ein Blick hinter die Kulissen
Regelmäßige Kundenkontakte und die kontinuierliche Abstimmung technischer Details sind fester Bestandteil der Zusammenarbeit. Unser Konstruktions- und Entwicklungsteam setzt das vorgestellte Ventilkonzept mit Detailplanung, Designphase und Prototypenbau fort. Sowohl interne Tests bei RAPA als auch Tests beim Kunden werden durchgeführt, um die Qualität und Zuverlässigkeit des Ventils sicherzustellen. Regelmäßige technische Optimierungen mit dem Kunden gewährleisten eine nahtlose Integration des Ventils in dessen Technologie. Die maßgeschneiderten Lösungen, die aus dieser intensiven Entwicklungsarbeit hervorgehen, zielen darauf ab, nicht nur den Erwartungen der Entwickler unserer Kunden zu entsprechen, sondern diese in vielen Fällen sogar zu übertreffen. Dabei spiegeln sie in jedem technischen Aspekt den partnerschaftlichen Innovationsansatz zwischen RAPA und dem Kunden wider. Ein positives Kundenfeedback erfreut uns besonders, insbesondere wenn unsere Preisgestaltung den Erwartungen gerecht wird. Diese Rückmeldungen verdeutlichen nicht nur die Akzeptanz der ausgewählten Lösung, sondern tragen auch dazu bei, unsere Position im Wettbewerb zu stärken. Gleichzeitig festigen und sichern unsere Ingenieursleistungen während der gesamten Vorentwicklungs- und Angebotsphase diese Position weiter.

Optimierung: Vom Prototyp zum Serienkonzept
Mit den Erkenntnissen aus den ersten Prototypen und dem Input aus der Prozessentwicklung wird die Produktentstehung mit einem verbesserten Design fortgesetzt. Neue Ventilmuster werden konstruiert und durchlaufen die Test- und Evaluierungsphase. Die nächsten Schritte sind die Herstellung von präzisen, ausgereiften Mustern und die Erstellung eines Serienkonzepts inklusive der zugehörigen Prozess- und Fertigungsentwicklung.

Konstruktionszeichnung und Prototyp medizinisches Ventils (Exemplarische Darstellung)


Kundennutzen durch maßgeschneiderte Lösungen und agile Produktentwicklung

RAPA bietet klare Vorteile durch kunden- und anwendungsspezifische Produktentwicklung und Fertigung:

  • bessere Produkte
  • schnellere Markteinführung
  • Kostenoptimierung

Durch agile Entwicklungsprozesse kann RAPA Produkte schnell entwickeln und auf den Markt bringen. Das Einbringen unseres umfassenden Know-hows und die enge Verzahnung von Produktentwicklung und Prozessentwicklung (Inhouse) optimieren nicht nur das Produktdesign, sondern auch den Fertigungsprozess. Modernste Automatisierungslösungen steigern die Produktionseffizienz und senken die Produktionskosten, sodass RAPA individuelle Produkte von höchster Qualität zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten kann. Unsere Produkte sind anwenderfreundlich, zuverlässig und langlebig.


»Wir analysieren sorgfältig die Anforderungen, den Funktionsumfang und das Einsatzgebiet, die unsere Kunden für ihre Medizingeräte haben. Auf diese Entwicklungsanforderungen reagieren wir dann mit entsprechenden Lösungskonzepten. Unser Ziel ist es, unseren Kunden ein Ergebnis zu liefern, das sie in jeder Hinsicht überzeugt.«

Philip Höllein, Entwicklungsingenieur bei RAPA Healthcare


 

Vollautomatische Fertigungsanlage am Firmenstammsitz in Selb, Oberfranken – hier sind das Technologiezentrum und die Produktionsstätten für die Serienproduktion angesiedelt. Unsere umfangreichen eigenen Labor-, Simulations- und Validierungseinrichtungen sowie das akkreditierte Zentrallabor bilden eine zentrale Säule unserer Qualitätssicherung.

Fazit: Intensive Zusammenarbeit und technische Exzellenz

Viele erfolgreich umgesetzte Projekte belegen die Innovationskraft und den innovativen Produktentwicklungsansatz von RAPA. Unsere intensive Zusammenarbeit, das Verständnis der Kundenbedürfnisse und technische Exzellenz führen zu den besten Lösungen. Wir sind stolz darauf, innovative Produkte zu entwickeln und langfristige Partnerschaften aufzubauen. Die Fähigkeit unserer talentierten Entwicklungsingenieure bei RAPA, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden nicht nur zu verstehen, sondern auch zu antizipieren und in innovative Produkte umzusetzen, ist unser Markenzeichen.

Jeder Fortschritt, der die Medizintechnik für den Patienten sicherer, schneller, mobiler und effektiver macht, ist unser gemeinsames Ziel und das Ergebnis unserer Ingenieurskunst und Leidenschaft für exzellente Entwicklungsarbeit. RAPA, wo Kundennutzen und technologische Exzellenz zusammentreffen.

Innovate with us!
Begleiten Sie uns auf unserer Innovationsreise: Sprechen Sie mit uns über Ihre nächsten Entwicklungsprojekte!

Hier können Sie sich den Beitrag im PDF Format herunterladen: Download